Aktuelles aus dem Bildungsnetzwerk


15. Oktober 2020

Newsletter 7/20

Öffentliche Veranstaltungen mit physischer Präsenz bis auf Weiteres abgesagt

Angesichts der aktuellen Entwicklungen scheint es uns nicht verantwortbar, öffentliche Veranstaltungen im vorgesehenen Format mit physischer Präsenz durchzuführen. Reine Online-Veranstaltungen passen ebenfalls nicht in ein Konzept, das von der unmittelbaren Begegnung und vom persönlichen Austausch lebt. Wir haben uns daher schweren Herzens entschieden, die geplanten Veranstaltungen auf unbestimmte Zeit zu verschieben und in den nächsten Monaten andere Formate zu entwickeln.

 

14. Oktober 2020

Leistungsauftrag 2021 – 2024 der Stadt Baden unterzeichnet

Nach der beschlossenen Erweiterung des Bildungsnetzwerks Baden in die Region Brugg konnte der Leistungsauftrag der Stadt Baden inkl. überprüfbaren Zielen und mehrjährigem Finanzplan ebenfalls unterzeichnet werden. Detaillierte Auskünfte erteilt die Geschäftsstelle gerne.

 

02. Oktober 2020

Fachkräfte suchen und finden – Trends und Tools im Recruitment

Erfolgreich ist, wer zum richtigen Zeitpunkt die besten Mitarbeitenden mit dem höchsten Kompetenzniveau und grösster Lernbereitschaft an sich binden kann. Das war in der Pionierzeit der industriellen Entwicklung genauso wichtig wie heute und in Zukunft. Tools und Techniken zum Suchen und Finden passen sich dank neuen Entwicklungen immer rascher den strukturellen Veränderungen in Gesellschaft und Wirtschaft an.

Referat Katharina Handrich

Referat Cornel Müller

 

24. September 2020

Wir heissen unser neuestes Mitglied herzlich willkommen

www.piquest.ch

 

24. September 2020

Enge Kooperation in Bildungs- und Arbeitsmarktfragen in der Region Aargau Ost

Baden und Brugg haben ab 2021 eine enge Kooperation in Bildungs- und Arbeitsmarktfragen vereinbart. Das Bildungsnetzwerk hat dazu einen Leistungsauftrag erhalten. Die beiden Städte beteiligen sich zusammen mit den Mitgliedern an der Finanzierung. Der Bildungsraum Aargau Ost rückt damit noch näher zusammen und dem Thema „Bildung“ wird als Standortfaktor hohes Gewicht beigemessen.
Entwicklungsschwerpunkte:
1. Auf allen Bildungsstufen werden innovative Bildungsprojekte und/oder -angebote initiiert, entwickelt und implementiert: Das Bildungsnetzwerk fungiert dabei als Koordinationsstelle zwischen Bildung, Wirtschaft und Politik und übernimmt die Rolle des Inkubators.
2. Die Vernetzung von Wirtschaft, Bildung, Forschung und Politik wird vorangetrieben: Das Bildungsnetzwerk bietet dazu ein organisatorisches Dach und ist Ansprechpartner.
3. Der Bildungsstandort Aargau Ost wird gestärkt: Das Bildungsnetzwerk vertritt die regionalen Interessen bei Kanton und Bund.

Absichtserklärung vom 24.09.2020

Aargauer Zeitung am 25.09.2020

Veranstaltungen BnBaden


DatumOrtEventVeranstalter

Portrait Bildungsnetzwerk Baden


Das Bildungsnetzwerk Baden leistet einen aktiven Beitrag zur Bildungs- und Arbeitsmarktfähigkeit der Menschen in der Region, indem es

Es stärkt damit längerfristig den Bildungs- und Wirtschaftsstandort Baden und sichert die Verfügbarkeit gut ausgebildeter Fachkräfte für die regionale Wirtschaft. Der Verein Bildungsnetzwerk Baden wurde 2009 gegründet. Als gemeinnützige, nicht profitorientierte Organisation setzt er sich seit seiner Gründung für eine enge Vernetzung von Bildung und Wirtschaft in der Region Baden ein. Im Juli 2017 erteilte der Stadtrat Baden einen Konzeptauftrag für eine Geschäftsstelle für das Bildungsnetzwerk Baden. Bereits im Dezember 2017 konnten an der ausserordentlichen Mitgliederversammlung komplett überarbeitete Statuten verabschiedet und eine Geschäftsstelle installiert werden. Die Stadt unterstützt diese mittels Spezialfinanzierung für einen Pilotbetrieb von drei Jahren. Per 1. Januar 2018 nahm die Geschäftsstelle ihre Tätigkeit auf. In einer Absichtserklärung sind die gemeinsamen Interessen, Tätigkeitsfelder und angestrebten Wirkungen näher umschrieben.

Angestrebte Wirkungen nach aussen:
Angestrebte Wirkungen nach innen:

Mitglieder Bildungsnetzwerk Baden: